Evaluation, Zielebenen und Handlungskonzept: Abschlussdokumentation des Lokalen Aktionsplanes erschienen

Bericht untersucht bisherige Gesamtstrategie in einem reflexiven Prozess

Nach der 1. Förderperiode (2007-2010) hat der Lokale Aktionsplan für Demokratie und Toleranz nun in einer ausführlichen Analyse bewertet, ob die bislang umgesetzen Projekte Veränderungsprozesse bei der stärkeren Ausprägung einer demokratischen Alltagskultur in der Stadt Dessau-Roßlau bewirkt haben. Das Papier stellt dabei ausgehend von einer Situations- und Problemfeldbeschreibung zunächst darauf ab, in wie weit die geförderten Einzelmaßnahmen tatsächlich mit den ausgewiesenen Zielen korreliert haben. Darüber hinaus skizziert die Dokumentation Änderungen in allen Zielebenen und geht auf notwendige konzeptionelle und inhaltliche Nachjustierungen ein. In einer selbstkritischen Reflexion werden Erfolgs- und Gelingungsfaktoren benannt, ohne blinde Flecken und nicht erreichte Ansprüche auszusparen.

In der Untersuchung wurde zudem darauf Wert gelegt, die Wirksamkeit von Steuerungsinstrumenten, Beteiligungsverfahren und Regularien der internen Kommunikation im hiesigen LAP-Mikrokosmos in den Blick zu nehmen.

Projektbeispiele aus den Handlungsfeldern Demokratieförderung, Jugendbeteiligung und der Rechtsextremismusprävention ergänzen die Dokumentation um praxisnahe und modellhafte Passagen.

Nicht zuletzt um die in Dessau-Roßlau gemachten Erfahrungen im Sinne eines transparenten Wissenstransfers einem größeren (Fach) Publikum zur Verfügung zu stellen, erfolgt nun die Veröffentlichung. Weitergabe, Anregungen und Diskussionen sind durchaus gewünscht!

Die 26seitige Dokumentation steht zum Herunterladen als PDF-Datei bereit (download hier...).

 

 

 

 

 

 

verantwortlich für den Artikel:  
  

 
Logo Bundesministerium f�r Familie, Senioren, Frauen und Jugend,  Logo TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen, Jugend Logo TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN